Auch kleine Schritte bringen näher ans Ziel

Zum Inhalt springen

Artikel: Auch kleine Schritte bringen näher ans Ziel

Großes Unternehmen

Unternehmen/Institution:

BARMER

Mobilitätsschlagworte:

Pendelfahrten, Geschäftsreisen, Anreiz, Firmenrad, Reiserichtlinien 

Mobilitätsbudget:

Nein

Teilnehmende:

2.000

Zeitraum:

2021 bis laufend


Beschreibung:

In den Jahren 2020-2022 hat die BARMER die Beschäftigten aufgefordert in einen Zeitraum von 10 Wochen, für Fahrten, die ansonsten mit dem PKW erfolgen würden, z.B. täglicher Weg zur Arbeit, das Fahrrad zu nutzen. Allen Teilnehmenden wurde eine App zur Verfügung gestellt, die datenschutzkonform die Fahrten erfasst. Neben den Aspekten Gesundheit und Nachhaltigkeit konnten durch einen Partner, Brunnen in Afrika gebohrt werden und der einheimischen Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden.

Das Thema Fahrrad fahren wurde zwischenzeitlich weiterentwickelt. In einer Befragung der Beschäftigten fanden wir heraus, dass deutlich mehr Personen, mit dem Fahrrad fahren würden, wenn sie sich sicherer fühlen. Aus diesem Grund, bieten wir den Beschäftigten nun kostenlose Fahrsicherheitstrainings fürs Fahrrad an. Dort lernen Fahrradfahrende alles rund ums Thema „Sicheres Radfahren“. Geschulte Trainer bringen Radfahrenden sowohl in einen Theorieblock als auch in einer praktischen Einheit bei, sich sicher und umsichtig zu verhalten.

  von

Des Weiteren wird erprobt, inwieweit ein Dienstfahrrad das bisherige Poolfahrzeug oder den privaten PKW – zumindest da wo es möglich ist – ersetzen kann und wieviel CO2 die BARMER mit einer solchen Maßnahme einsparen kann. Hierfür werden die Beschäftigten mit entsprechender Schutzkleidung ausgestattet und es wird ein Firmenfahrrad z.B. für den Außendienst zur Verfügung gestellt.

Dieser Modellversuch wird ausgebaut, sofern hier nachweisbare Erfolge erzielbar sind und die Beschäftigten dieses Produkt annehmen.

In einem weiteren kleinen Projekt können sich Bahnreisende ein Klappfahrrad – welches auch ohne Zusatzaufwand in der Bahn mitgenommen werden kann - ausleihen, um auf diese Weise die erste und letzte Meile CO2 frei zu gestalten. Zudem wird nach und nach CO2 arme Mirkomobilität für die Beschäftigten sehr smart mit direkter Bezahlung über die BARMER buchbar gemacht. Durch den Wegfall größerer Hürden wird hier eine gute Adaptionsrate bei den Beschäftigten erzielt.

Beim Thema Dienstreisen, erlauben wir den Reisenden, die die Bahn nutzen, höhere Übernachtungsraten, wenn sie Hotels nutzen, die eine kostenlose ÖPNV Nutzung inkludiert haben. Gleichzeitig ist die Nutzung von CO2 schädlichen Verkehrsträgern, wie z.B. PKW mit Verbrennungsmotor, verboten. Zudem ist es geplant, dass Reisende sich Falträder für Dienstreisen ausleihen können, damit die erste und letzte Meile CO2 frei durchgeführt werden kann.

Veränderung:

Immer mehr Beschäftigte werden sensibilisiert, auf den eigenen CO2 Footprint ihrer eigenen Mobilität zu achten und gestalten diese nachhaltiger.

Highlights:

Wir erstatten seit einigen Jahren Dienstreisen mit dem Fahrrad in derselben Höhe wie die bei Nutzung des PKW. Wir fördern die Nutzung nachhaltiger Mobilität z.B. Ersttattung Jahresgebühr für Bike Sharing. Wenn es irgendwie darstellbar ist, wollen wir unsere Beschäftigten durch Ausprobieren zu einer Änderung des eigenen Verhaltens ermutigen.

Karte für weitere Informationen

Es wird eine Landkarte mit folgenden Markierung angezeigt:

  • BARMER